Rechtsgebiete

Strafrecht  |  Verkehrsrecht  |  Mietrecht  |  Arbeitsrecht  |  Familienrecht  |  WEG-Gesetz  |  Inkasso  |  Nachbarrecht  |  Erbrecht  |  Bau- und Architektenrecht

Strafrecht



In unserem Rechtssystem obliegt die Verfolgung, Verurteilung und Vollstreckung für begangenes Unrecht allein dem Staat. Man spricht vom Gewaltmonopol des Staates. In einem Gerichts-verfahren wird der Staat durch die Staatsanwaltschaft vertreten, der Angeklagte kann sich selbst oder mit einem kompetenten Rechtsanwalt verteidigen. Zwischen diesen beiden Positionen hat der Richter das gerechte Urteil zu finden.

Im Strafverfahren sind daher an die Verteidigung höchste Anforderungen zu stellen. Ihre Rechte werden nur dann optimal gewahrt, wenn bereits bei Beginn der Einleitung eines Ermittlungs-verfahrens in den dafür geeigneten Fällen Kontakt mit den Ermittlungsbehörden und der Staatsanwaltschaft aufgenommen wird. Im Falle einer Anklage muss die Akte der Staats-anwaltschaft sorgfältig auf alle Verteidigungsmöglichkeiten überprüft werden, belastende Zeugenaussagen müssen entkräftet werden, Zeugen, die für einen anderen Geschehensablauf sprechen, müssen benannt werden. Darüber hinaus ist das materielle Strafrecht, wie auch das Verfahrensrecht, auf das Genaueste anzuwenden, damit nach Möglichkeit ein Freisspruch oder ein mildes Urteil erreicht werden kann.

Im Strafrecht ist ein gründliches und gewissenhaftes Erarbeiten des Falles Grundvoraussetzung für eine gute Verteidigung. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung in einem ersten Beratungsgespräch für Ihren Fall!

Wichtig!
Falls Sie als Beschuldigter in einem Strafverfahren in Betracht kommen und die Polizei oder Staatsanwaltschaft Sie zur Sache vernehmen möchte, machen Sie keinesfalls Angaben, ohne vorher mit einem unserer Rechtsanwälte Rücksprache genommen zu haben! Im frühen Verfahrensstadium werden die Weichen für den Ausgang eines Strafverfahrens gestellt. Machen Sie keine Angaben, zu denen Sie nicht verpflichtet sind.

Verkehrsrecht…


…ist ein Tätigkeitsschwerpunkt unserer Kanzlei.

Rechtsanwalt F. Ullmann ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft im Deutschen Anwaltsverein. Rechtsanwalt M. Siebler hat ebenfalls einen besonderen Bezug zum Verkehrsrecht, er entstammt einer Fahrschulfamilie, ist begeisterter Motorradfahrer und Inhaber der Lkw-Fahrerlaubnis.

Wichtig: Zu allen folgenden Punkten ist ein Verkehrsrechtsschutz eintrittspflichtig. Haben Sie Rechtsschutz, sind Rechtsanwaltsgebühren für Sie kein Thema!

Wichtig: Haben Sie einen unverschuldeten Unfall ohne Rechtsschutz? Kein Problem, unseren Gebührenanspruch muss die gegnerische Haftpflichtversicherung übernehmen! Dies gilt auch bei ganz klarer Schuld des Gegners.

Wichtig: Auch bei ungeklärter Schuldfrage ohne Rechtsschutz bekommen Sie von uns eine erste Einschätzung
Ihrer Erfolgsaussichten mit Auskunft zu möglichen Rechtsanwaltsgebühren. Reden Sie mit uns!

Wichtig: Auch bei kleineren, anscheinend eindeutigen, Unfällen sollten Sie unbedingt zu uns kommen, denn die gegnerischen Haftpflichtversicherer „vergessen“ nur zu gerne einzelne Ihnen zustehende Schadenspositionen!

Wir bearbeiten Ihr verkehrsrechtliches Problem mit langjähriger Erfahrung und Engagement…

Verwaltungsrecht: Fahrerlaubnis, Wiedererteilung, Punkte, Sperrfrist-Verkürzung, Begutachtung (MPU), usw.
Bußgeldrecht: Abstandsverletzung, Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstoß, usw. (durch regelmäßige Seminarteilnahme sind wir stets mit den neuesten Messsystemen und Fehlerquellen vertraut)
Strafrecht: Alkohol, Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Körperverletzung, Tötung, usw.

Schadensersatz: Unfall, Regulierung von Sach- und Totalschaden, Wertminderung, Gutachten, Nutzungsausfall/Mietwagen, usw.
Schmerzensgeld, auch bei schwersten Verletzungen oder Todesfall, Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, usw.
Kaufrecht: Alle Rechtsfragen, z.B. Mängel beim Kauf oder Verkauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens.
Leasingrecht: Probleme beim Unfall des Leasingfahrzeugs, oder Vertragsdurchführung bzw. Schlussabrechnung und Auseinandersetzung mit dem Leasinggeber.
Lkw-Probleme: Wir haben in unserer Kanzlei schon immer einen besonderen Bezug zu Mandaten aus dem Güterkraftverkehr, Transportrecht, zulassungs- und ausrüstungsbezogene Fragestellungen, Lenk- und Ruhezeiten, Gewichtsüberschreitungen, Unfall/Gewinnausfall mit Lkw, usw.

Mietrecht…

…ist ein überaus komplexes, kompliziertes Rechtsgebiet. Wir vertreten Mieter und Vermieter im Bereich der Wohnungsmiete, wie im gewerblichen Miet- und Pachtrecht.

Mietrecht ist ein Tätigkeitsschwerpunkt unserer Kanzlei, wir betreuen und vertreten mehrere große Hausverwaltungen und sind deshalb ständig mit allen Fragen des Mietrechts vertraut.

Vermieter:

  • Bereits der Abschluss eines Mietvertrages (auch Formular-Mietvertrag) ist kompliziert, wir übernehmen dies für Sie! Die Gebühren betragen oft weniger als eine halbe Monatsmiete und werden vorher mit Ihnen vereinbart. Durch unklare Vertragsgestaltungen (z.B. Nebenkosten, Schönheitsreparaturen usw.) können Mietausfälle im Bereich mehrerer tausend Euro entstehen.
  • Zahlungsverzug, fristlose Kündigung, Räumungsklage, Eigenbedarfskündigung oder Kündigung aus sonstigen Gründen: Wir verfassen für Sie diese Kündigungserklärungen rechtswirksam und gerichtlich durchsetzbar! Man muss es leider sagen, die von einem privaten Vermieter verfasste Kündigungserklärung ist meistens unwirksam und wir haben bisher noch keine Kündigungserklärung eines Vermieters gesehen, die tatsächlich rechtswirksam und gerichtsfest ist. Vertrauen Sie hier auf unsere Kompetenz, unsere Vertretung ist deutlich günstiger, wie der entstehende Schaden durch Mietausfall und verlorenen Gerichtsstreit.
  • Renovierungskosten, Schäden, Schönheitsreparaturen: Zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche benötigen Sie unsere kompetente Rechtsvertretung. Nur durch rechtzeitige Geltendmachung werden diese der Verjährung entzogen, sodann müssen Ihre Ansprüche in der Zwangsvollstreckung nötigenfalls durchgesetzt werden.
  • Hausordnung, Ruhestörung, Nebenkostenabrechnungen usw.

Mieter: 

  • Schönheitsreparaturen

werden vom Vermieter sehr oft in einem haarsträubenden Umfang angefordert, obwohl Sie zu den Schönheitsreparaturen gemäß Vertrag nur zum Teil oder überhaupt nicht verpflichtet sind. Ein Großteil der verwendeten Schönheitsreparaturklauseln ist unwirksam.

  • Nebenkostenabrechnungen sind sehr oft, und wenn nicht von einer professionellen Verwaltung gefertigt, nahezu immer fehlerhaft oder verspätet, und damit nicht mehr geschuldet!
  • Kaution wird vom Vermieter seltenst korrekt und zum geschuldeten Zeitpunkt ausbezahlt!
  • Kündigung – Auch hier gibt es Verteidigungsmöglichkeiten, die die Kündigung unwirksam werden lassen!

Ergebnis: Ob nun Mieter oder Vermieter – aufgrund der komplizierten Gesetzeslage und Rechtsprechung können Sie Ihre mietrechtlichen Probleme nicht ohne unsere kompetente rechtliche Unterstützung lösen. Mietrecht geht nicht ohne Rechtsanwalt!

Arbeitsrecht…

…ist ein weiteres starkes Rechtsgebiet unserer Kanzlei. Wir vertreten eine Vielzahl kleinerer und mittelständischer Unternehmen, welche uns ständig mit arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen beauftragen. Wir vertreten Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Arbeitgeber:

  • Wir formulieren für Sie den Arbeitsvertrag, bzw. einzelne Klauseln.
  • Wir beraten und vertreten Sie bei der Durchführung des Arbeitsverhältnisses zu allen Problemen, wie
    • Arbeitsverweigerung,
    • Leistungsminderung,
    • fehlende Motivation,
    • Unpünktlichkeit am Arbeitsplatz,
    • Schlechtleistung (erhebliche Fehlerrate)…

…und leiten mit Ihnen die rechtlichen erforderlichen Maßnahmen, wie z.B. die Abmahnung, ein.

  • Auflösung des Arbeitsverhältnisses: In den dafür geeigneten Fällen empfehlen wir die Auflösung des Arbeitsverhältnisses durch Vereinbarung eines Auflösungsvertrages. Mit dem Auflösungsvertrag werden dem Arbeitgeber schon im Vorfeld die Risiken eines ungewissenen Ausgangs eines Arbeitsrechtsstreits genommen, der Arbeitnehmer hat den Vorteil, den genauen Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses schon vorab zu kennen und kann seine zukünftige Planungen darauf einrichten.
  • Wir vertreten Sie im Kündigungsschutzprozess, wobei wir immer und in erster Linie Ihr wirtschaftliches und unternehmerisches Interesse im Auge haben. Die wirkliche Kunst der anwaltlichen Vertretung im Arbeitsgerichtsprozess besteht in der Abwägung und dem Erkennen der wirtschaftlichen finanziellen Risiken (langer Zeitraum der Lohnfortzahlungsverpflichtung bis zur rechtskräftigen Entscheidung) gegen die möglichen Aussichten, den Prozess zu gewinnen und damit dieser finanziellen Belastung zu entgehen. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung!

Arbeitnehmer:

  • Wir beraten und vertreten Sie gerichtlich bei der Durchsetzung von
    • Lohn- und Gehaltsansprüchen,
    • Urlaub,
    • Weihnachtsgeld u.v.m.
  • Sie haben eine Abmahnung erhalten? Wir vertreten Sie!
  • Kündigungsschutzprozess: Wir setzen Ihre Interessen bestmöglichst durch und klären Sie über die Risiken zu einer möglichen Abfindung…

…oder einer Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses auf.

Wichtig: Wenn Ihnen eine Kündigung zugegangen ist muss innerhalb von 3 Wochen eine Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht eingelegt werden. Beachten Sie diese Frist! Holen Sie sich frühzeitig unsere rechtliche Beratung ein! Nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses setzen wir restliche Lohn- und Urlaubsansprüche durch und prüfen und beraten Sie zu dem Zeugnis, welches Ihr Arbeitgeber erteilt hat und vertreten Sie ggf. im Zeugnisrechtsstreit.

Ergebnis: Beide Parteien einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung sind gut beraten, frühzeitig durch rechtliche Unterstützung zu einer Problemlösung zu kommen, die Vermeidung einer gerichtlichen Auseinandersetzung bietet immer beiden Seiten Vorteile.

Sprechen Sie uns an!

Wohnungseigentum (WEG-Gesetz) / Immobilienrecht

Wohnungseigentümer haben es nicht einfach: Die Fläche Ihres Wohnungseigentums können Sie konkret bezeichnen, schwierig wird es aber schon bei der Fläche des Grundstücks, hier werden Sie nur auf ein „ideelles Miteigentum“ verwiesen und niemand kann Ihnen zeigen, wo denn nun Ihre Grundstücksfläche ist! Entscheidungen können Sie nur in Verbindung mit den übrigen Wohnungseigentümern treffen und, je nach Sachgebiet, mit unterschiedlichsten Mehrheits- und Abstimmungserfordernissen. Dazu müssen Sie sich noch mit dem Verwalter auseinandersetzen. Sind Sie schließlich noch vermietender Wohnungseigentümer…

…müssen Sie sich zusätzlich auch noch mit dem Mieter und den Segnungen des Mietrechts, welches den Mieter…

…oftmals in eine komfortable, kaum mehr nachvollziehbare Rechtsposition versetzt, herumschlagen. In diesem Dschungel aus Rechtsprechung, Gesetzen, aber auch persönlichen Zu- und Abneigungen, benötigen Sie unsere kompetente Unterstützung, damit ein klarer, konkret gangbarer Weg gefunden wird!

Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt unserer Kanzlei liegt in der Bearbeitung von Fällen aus dem Bereich des Wohnungseigentums. Wir vertreten mehrere große Hausverewaltungen aus der Region und sind daher in besonderem Maße mit diesem Rechtsgebiet vertraut.

Eigentümer: Wir vertreten Sie in der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber den übrigen Wohnungseigentümern oder Verwaltung von A, wie Abrechnung, bis Z, z.B. Zustimmungserfordernis.

Wohnungseigentümergemeinschaft: Wir beraten und vertreten diese außergerichtlich und gerichtlich zu allen möglichen Ansprüchen, von der Geltendmachung offener Hausgeldzahlungen gegen einzelne Wohnungseigentümer, bis zur Entziehung des Wohnungseigentums wegen Zahlungsverzugs. Wir setzen die Rechte gegen die Verwaltung durch (Neuwahl, Notverwaltung usw.) und vertreten die WEG zur Geltendmachung von Ansprüchen oder zur Abwehr von Ansprüchen gegenüber Dritten.

Verwaltung: Wir übernehmen die Rechtsvertretung der WEG durch Auftrag der Verwaltung, setzen Ansprüche der Verwaltung gegen die WEG oder einzelne Wohnungseigentümer durch, bzw. wehren diese ab.

Fazit: Das Recht des Wohnungseigentums ist ein besonderes Rechtsgebiet mit eigenen Regeln aus dem Bereich des allgemeinen Grundstücks-/Immobilienrechts. Voraussetzung einer perfekten Rechtsberatung ist die Beherrschung des Grundstücksrechts, kombiniert mit dem Verständnis für die besonderen Belange und Interessenlagen der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer und deren besonderen rechtlichen Regelungen.
Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung in diesem Rechtsgebiet!

Forderungseinzug / Inkasso / Zwangsvollstreckung

Ihr Problem: „Der zahlt nicht!“

Ob Sie nun als Privatmann oder Unternehmer etwas verkauft haben und nur noch auf den Kaufpreis, die Zahlung, warten, oder Vermieter sind, die Mieten aber ausstehen oder Geld verliehen haben (Darlehen), das nicht zurückbezahlt wird, Sie haben eine Forderung, die durchgesetzt werden muss.

Wir vertreten Sie in der schnellen Beitreibung Ihres Zahlungsanspruchs. Der Schuldner wird sofort angeschrieben, nach kurzer Frist bekommt er bereits Gerichtspost. Wir sind im engen Kontakt mit dem Gerichtsvollzieher und betreiben eine optimale Strategie der Zwangsvollstreckung.

Der professionelle Forderungseinzug und die Zwangsvollstreckung ist ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt unserer Kanzlei. Viele Unternehmen haben uns ihr komplettes Mahnwesen übertragen. Es wird geschätzt, dass die Forderungseinziehung von Rechtsanwälten bearbeitet wird im Gegensatz zu vielen Instituten, bei denen einfache Angestellte körbeweise Aufträge standardmäßig abzuarbeiten haben.

Die Kosten des Verfahrens und unsere Gebühren sind in vollem Umfang vom Schuldner zu bezahlen, im Gegensatz zu den Rechnungen vieler Inkassoinstitute.

Regelmäßig sind die Gesamtkosten beim Rechtsanwalt sogar niedriger.

Weitere Vorteile:

  • Wir sind schnell! Spätestens 2 Tage nach Ihrer Auftragserteilung hat Ihr Schuldner seinen ersten Anwaltsschriftsatz in der Hand!
  • Sie werden laufend taggleich über die von uns eingeleiteten Maßnahmen informiert.
  • Die Kosten des Verfahrens sind transparent, es wird nach gesetzlichen Gebühren abgerechnet, diese werden im Vorfeld erläutert.
  • In schwierigen Fällen bearbeiten wir die Vollstreckung über viele Jahre und kommen dann doch zu einem Erfolg. In einem Fall hatten wir die Forderung nach 26 Jahren (!) beigetrieben!
  • Bei uns bleibt Ihr Fall von vorne herein in unserer Hand, ein Inkassoinstitut muss im Falle der gerichtlichen Geltendmachung einen externen Rechtsanwalt zusätzlich beauftragen.

Das schnelle Inkasso dient nicht nur dazu, eine Forderung der Verjährung zu entziehen, es ist insbesondere für Unternehmer von existentieller Bedeutung, hohe Außenstände zu reduzieren.

Wir beraten und vertreten Sie in der richtigen Vorgehensweise – von der 1. Mahnung bis zum Gerichtsvollziehereinsatz. Gerne optimieren wir Ihr Mahnwesen und geben Hinweise zur richtigen Gestaltung. Insbesondere muss der Schuldner von Anfang an in Zahlungsverzug gesetzt sein, dann muss dieser von vorne herein alle entstehenden Gebühren und Kosten bezahlen.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Nachbarrecht

„Es kann auch der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!“

Diese Aussage von Friedrich Schiller hat auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Im Gegenteil, nicht zuletzt die immer enger werdende Bebauung in den Städten, aber auch auf dem Land, führt zwangsläufig dazu, dass Nachbarn enger zusammenrücken und das Konfliktpotential eher steigt denn fällt.

Der Abstand von Bäumen oder Hecken, deren Höhe, übergreifende Wurzeln, die Art und Höhe von Mauern und Zäunen, aber auch die Nutzung des jeweiligen Grundstücks (hier sei nur das Stichwort „Grillen“ genannt) geben regelmäßig Anlass für Meinungsverschiedenheiten unter Nachbarn.

Wir vertreten Sie kompetent und nachhaltig zu all diesen Problemen außergerichtlich und vor Gericht, es ist das erklärte Ziel, dass Sie in Ihrem Eigentum und Ihren Grundstücksrechten nicht vom Nachbarn beeinträchtigt und belästigt werden.

So z.B. bei folgenden Fragestellungen:

  • grenznahe Bepflanzung
  • Überwuchs
  • Beeinträchtigungen durch Laub, Harz, Lärm, Rauch etc.
  • Errichtung oder Entfernung von Zäunen, Mauern etc.
  • Wegerecht, Geh- und Fahrtrechte, Notwegerecht
  • Schäden durch Vertiefungen/Erhöhungen des Nachbargrundstücks
  • strafrechtliches Verhalten von Nachbarn
  • nachbarrechtliches Schlichtungsverfahren

In diesen Angelegenheiten ist das Nachbarrecht einschlägig. Dieses regelt die Rechte und Pflichten zwischen Grundstückseigentümern, deren Grundstücke aneinander angrenzen. Das Recht geht von einem nachbarlichen Gemeinschaftsverhältnis aus, oberstes Gebot ist die Rücksichtnahme und Respektierung des Eigentum des anderen. Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist die Hauptquelle des Nachbarrechts, dort ist z.B. das Notwegerecht geregelt, der unzulässige Überbau bzw. Überbaurente, auch die Zuführung unwegbarer Stoffe, gefahrdrohende Anlagen oder ein drohender Gebäudeeinsturz auf dem Nachbargrundstück, sowie Vertiefung oder Überhang sind dort geregelt.

In Baden-Württemberg und einigen anderen Bundesländern gilt in Ergänzung dazu das Nachbarrecht in der Form des Nachbarrechtsgesetzes (NRG). Hier finden sich weitere wichtige Regelungen zu Grenzabständen mit der Anpflanzung verschiedenster Gehölze und Gewächse, unterschieden nach Wohnbebauung oder landwirtschaftlich genutzten Grundstücken. Abstand und Höhe von Hecken oder Mauern wird dort geregelt, die Befugnis Zweige und Wurzeln abzuschneiden und vieles mehr. Schließlich ist dort auch die Frage der Verjährung angesprochen, die die Auseinandersetzung zwischen Nachbarn sehr oft beeinflusst.

Zudem enthalten weitere Gesetze Regelungen des Nachbarschaftsverhältnisses oder nehmen hierauf Einfluss. Zu nennen wären z.B. das Naturschutzgesetz, das Baugesetz, das Wassergesetz, das Straßengesetz und einige mehr.

Oftmals führen auch Fahr- und Wegerechte aus alter Zeit, die im Grundbuch eingetragen sind, zu ganz erheblichen Verwerfungen zwischen Grundstückseigentümern.

Nicht selten sind auch die Umgangsformen des Nachbarn nicht mehr tolerabel und diese unfreundlichen Zeitgenossen müssen durch entsprechende gerichtliche Maßnahmen zur Vernunft gebracht werden.

In den meisten Fällen kann eine nachbarrechtliche Klage vor den Amtsgerichten erst nach der Durchführung eines Schlichtungsverfahrens erhoben werden. Oftmals gelingt es bereits im Schlichtungsverfahren eine tragfähige Lösung für die Zukunft zu finden.

In vielen Fällen reicht es gar aus, wenn beide Seiten umfassend über die Rechtslage und ihre Rechte und auch Pflichten dem anderen gegenüber informiert sind. So konnten wir bereits manchen Streit entschärfen und den „Frieden“ wieder herstellen.

Wir vertreten ständig Fälle aus diesem Themenbereich und können auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Nutzen Sie unsere Kompetenz, vereinbaren Sie einen Besprechungstermin!

Erbrecht

Gerade im Bereich des Erbrechts ist es sinnvoll, sich bereits frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wenn der Todesfall eintritt ist es hierfür zu spät. Gerade in Fällen des plötzlichen Todes fehlt meist die notwendige erbrechtliche Vorsorge. Dies hat erfahrungsgemäß zur Folge, dass der überlebende Ehegatte oder die Kinder nicht ausreichend gesichert sind, oder ein oft Jahre andauernder Streit um das Erbe entsteht.

Wir beraten Sie deshalb gerne bei:

  • Erarbeiten und Gestalten von Testamenten (Verfügungen von Todes wegen), z.B. Einzeltestament/Ehegattentestament/Berliner Testament etc.
  • Erbverträge, Auflagen und Vermächtnisse vorweggenommene Erbfolge durch Übertragung von Vermögen zu Lebzeiten, z.B. durch Übergabevertrag
  • Unternehmensnachfolge
  • Erbescheinsverfahren
  • Durchsetzung von Auskunftsansprüchen gegen den oder die Erben
  • Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen/Pflichtteilsergänzungsansprüchen
  • Erbteilsübertragung
  • Testamentsvollstreckung
  • Erbenhaftung
  • Erbauseinandersetzung, z.B. durch Erbauseinandersetzungsklage, Teilversteigerung etc.
  • Geltendmachung von Vermächtnisansprüchen
  • Abwicklung sowie Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften und Nachlässen
  • Nachlassinsolvenz
  • u.v.m.

Wir stehen Ihnen selbstverständlich auch zur Seite, wenn der Erbfall bereits eingetreten ist. Nur wer umfassend beraten ist kann die eigenen Erbrechte voll ausschöpfen und unbegründete Ansprüche von Miterben oder Dritten abwehren.

Bau- und Architektenrecht

Das private Baurecht regelt vor allem die Beziehungen zwischen den am Bau beteiligten Personen und Firmen. Dies sind im wesentlichen der Bauherr, Planer, Baufirmen und Handwerker.

Unsere Tätigkeit umfasst hier:

  • die Gestaltung und Überprüfung von Bau- und Architektenverträgen;
  • die Feststellung und Durchsetzung von Ansprüchen aufgrund von Mängeln der Bausache;
  • eine baubegleitende Rechtsberatung;
  • die Durchsetzung und Abwehr von Schadensersatzansprüchen sowie Minderungsansprüchen;
  • die Durchsetzung von Werklohnforderungen von Bauträgern, Architekten und Handwerkern;
  • die Beratung sowie die Vertragsgestaltung beim Haus- und Wohnungskauf;
  • die Durchführung des selbständigen Beweisverfahrens zur Beweissicherung, Verjährungshemmung und Prozessvermeidung;
  • Vertretung in Bauprozessen
  • u.v.m.

Im Baubereich kommt es bereits im Frühstadium auf klare vertragliche Regelungen an. Dies ist der einzige Weg das Zusammenspiel der Interessen der am Bau Beteiligten derart zu regeln, dass Missverständnisse oder gar Streitigkeiten erst gar nicht entstehen.

Gerade im Bau- und Architektenrecht ist ein fachübergreifendes Denken notwendig. Ohne technisches und wirtschaftliches Verständnis lassen sich Probleme am Bau kaum vernünftig regeln. Dies gilt erst recht für einen Bauprozess vor Gericht.